lauracarbone

Wenn Freundinnen Superheldinnen werden: Laura Carbone spielt heute in der Berghain Kantine und wir sollten uns das alle dringend angucken

 

Gedanken sind sensible Arschlöcher. Manchmal habe ich das Gefühl, das Erwachsenwerden das Ganze nur noch schlimmer macht. In den Nullerjahren habe ich wenigstens nur meine Haarspitzen mit denen von Avril Lavigne verglichen, jetzt sind die Superheldinnen ganz nah und real. Der Vergleichsreflex bleibt. Overachiever in deiner Umgebung wollen dir mit ihren Instagram-Fotos und Jobtiteln Bauchschmerzen bereiten!

Doch es gibt eine Ausnahme: Wenn Freundinnen Superheldinnen werden und du große Liebe empfindest, weißt du, dass das Universum alles richtig gemacht hat.

Laura Carbone ist hauptberuflich Bühnen-Girlboss, die ihr Soloalbum tetrispräzise und mit Herzblut von den Songs über die Finanzierung bis zum Artwork alleine durchgezogen hat. „Sirens“ ist Anfang Januar erschienen, klingt nach The Kills, Hole, dann ist da noch ein Hauch „Twin Peaks“-Soundtrack, aber vor allem nach Laura.



 

Die Intro nennt’s „Girlpower mit Sirenen“, tip Berlin erklärt: „In einer gerechten Welt wären Drive By Shooting, Swans und Innocent nach dieser ersten Tour Hits“. Heute spielt Laura in der Berghain Kantine und ich will ein bisschen platzen. Vor Stolz. Ich bin verknallt, aufgeregt und eigentlich gar nicht überrascht. In meinen Kopf ist das große Bild längst fertig. Ein bisschen ist Mademoiselle Carbone natürlich selber dran Schuld. Lovely Laura, ich bewundere, dass deine Musik so sehr du ist, dass du dir sicher bist und superstark, dass man nie sieht, ob du Schiss hast, dass du einfach machst und ein Mensch bist, bei dem ich nicht über meinen Emoji-Gebrauch in Direktnachrichten bei Facebook nachdenke. Ich freu mich auf heute Abend. Heavy, Heavy! Du bist ‘ne Große, du bist ‘n Spinner, du hängst als Poster in meinem Zimmer! <3

Laura Carbone
Kantine am Berghain
Heute, 20 Uhr

<3

<3