Das <3-Item der Woche: die Bucket Bag fürs neue Leben

 

Wenn dein Abschiedsgeschenk so schön ausfällt, dass du 1. am liebsten jeden Tag auswandern möchtest und 2. in einen alles in Frage stellenden Heulkrampf ausbrichst, dann hast du den absoluten Homie-Jackpot geknackt – und in meinem Fall außerdem noch ‘ne neue Lieblingstasche. Aber von vorn…

Vor einer knappen Woche bin ich nach Zürich gezogen. Das war ein Riesenschritt – für mich jedenfalls. Das heißt nämlich Hirn zermartern, Entscheidungen treffen, Krokodilstränen heulen, Kündigungen schreiben, Kisten packen, Menschen zurücklassen und noch mehr heulen…

Zum Glück wird einem irgendwann klar, dass das neue Zuhause nicht auf dem Mond liegt, es auch in anderen Ländern tatsächlich Internet gibt und sich dank 24/7-Smartphone-Liveticker eigentlich eh alles anfühlt wie vorher. Und dann sind da ja auch noch die ganzen neuen Eindrücke, die es zu verarbeiten gibt, die zum Traurigsein praktischerweise erst mal nicht besonders viel Platz im Kopf lassen. Geschluchzt wird also gerade wieder weniger, dafür umso mehr erledigt (anmelden, Konto eröffnen, Telefondeals vergleichen, Wohnungen angucken, mwaaah). Alles mit meiner neuen, emotionsbeladenen Bucket Bag über der Schulter!


bucketbag1

bucketbag4

 

Die ist so was von flawless und geräumig, endlich mal nicht schwarz (wie ALLE meine anderen Taschen) und irgendwie ein Stückchen Zuhause to go. Letzteres gilt auch für die anderen ♡-Goodies, die sich während der feierlichen Übergabe noch in der Tasche befanden: eine aromatisierte Ananaskerze, Haarklammern, eine Handyhülle… – die wichtigsten Dinge für den Start in einen neuen Lebensabschnitt eben.

Alles also halb so wild. Wir schaffen das schon mit diesem Long-Distance-Ding. Da bin ich mir sicher!


bucketbag2

bucketbag

<3

<3

Ein Kommentar zu “Das <3-Item der Woche: die Bucket Bag fürs neue Leben

  1. Mascha sagt:

    tolle bucket
    welche Marke?

Kommentare sind geschlossen.