How To: Insta-ready snacken – die pochierte Eier Edition

Wir brauchen

2 Eier
1 Instagram-Account
Brot
Avocado
Essig
Pfeffer
Salz
optional: Schinken, Schnittlauch


eier1


 

Wir kennen ihn alle, oder? Diesen ständigen Futterneid. Was die Anderen essen, sieht prinzipiell immer besser aus. IMMER. Besonders auf Instagram. Da scheint es die saftigsten Ananas zu geben, die pinksten Wassermelonen und eine unerschöpfliche Quelle aus pochierten Eiern. Auf Avocado. Auf Brot. Manchmal denke ich, ich habe damals bei meiner Registrierung vergessen, ein entscheidendes Häckchen zu setzen. Das für die kostenlosen Frühstücks-Place-Empfehlungen inklusive Eiern in meiner Umgebung. Oder gibt es eine geheime Google-Poached-Egg-Map, von der ich nichts weiß? Ein Frühstücksei-Tinder? Für Eggs Benedict bitte nach rechts swipen. Pochierte Single-Eier auf Sauerteigbrot? Einmal nach links wischen.

Wer das Häckchen nicht gesetzt hat, hat also die Insta-Arschkarte? Food-Bilder sind immerhin sowas wie das Social-Media-Statussymbol Nummer Eins. Neeein, wer braucht schon Eier-Tinder?! Wir machen uns unseren #foodporn einfach selbst! Herzlich Willkommen zu „Insta-ready essen“. Lektion 1: pochierte Eier.

In einem Topf Wasser mit einem Schuss Essig aufsetzen. Wichtig ist, dass das Wasser NICHT zum Kochen kommt – aber auch nicht zu kalt ist. Sowie sich kleine Bläschen am Topfboden bilden ist die Temperatur perfekt.



eier3


 

Die Eier – am besten nacheinander – in eine Kelle oder kleine Schale aufschlagen. Mit einem Kochlöffel das Wasser rühren, bis ein richtiger Strudel entsteht, das Ei hineingeben und vorsichtig weiterrühren.



eier2

eier4


 

In der Zwischenzeit schon mal die zwei Brotscheiben belegen. Avocado ist ein Muss, Schinken einfach lecker. Nach drei bis fünf Minuten ist das Ei schon fertig. Einfach mal mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und schauen, ob sich das Eiweiß schon verfestigt hat. Wenn nicht – noch kurz im Topf lassen. Wenn ja – auf dem Avocado-Brot platzieren, salzen, pfeffern und mit Kräutern berieseln. Ins richtige Licht rücken und SCHUSS! Mindestens 10 bis 15 Mal mit der Smartphone-Kamera draufhalten, am besten so lange, bis die Eier fast schon wieder kalt sind. Filter drüber, Hashtags brekky, poachedeggs, foodporn, startyourdayright, happy dazu, fertig ist unser Bilderbuch-Instagram-Post Nummer Eins. Nächstes Mal: picture perfect Burger… Guten.



eier5

eier6


<3

<3