Mankles + Nike Roshe Runs

Zeigt her eure Knöchel, Next Level: Mankles with Benefits

Die letzten Tage waren ein schweißtreibendes Real-Life-Tutorial im „Wie viel Kleidung kann ich ablegen, ohne sofort auf einem American-Apparel-Plakat zu erscheinen?“. Ich ziehe dann einen Rock an, der eine oder andere Herr der Schöpfung denkt über nackte Beine nach und steht mit der Lieblingsjeans vor mir. Abschneiden oder wie immer hochkrempeln? Ich nicke abwesend und kann mich nicht konzentrieren. Stattdessen starre ich wie hypnotisiert auf seine nackten Beine.

Oh Boy, es ist Mankles-Saison.

Der clever freigelegte Knöchel ist längst nicht mehr nur Trend, sondern Strategie. Bestes Beispiel? Der Achillessehnen-Vorzeigekumpel von „The Cut“-Autorin Allison P Davis, der mit ihr in einer Bar alarmiert “Julia’s coming by? Let me take my socks off.” ruft und sich anschließend die Dinger runterreißt, um seine Mankles ins Rampenlicht zu rücken. Kanye West zeigte seine nackten Knöchel letzte Woche in New York. Je nach Viertel stellt sich in Berlin, Williamsburg und Barcelona sowieso die berechtigte Frage, ob Männer überhaupt noch Socken tragen. Jetzt, aber auch im Winter.

Oh Boy, es ist eigentlich immer Mankles-Saison.

Wir könnten Kanye und den Achillessehnen-Vorzeigekumpel in New York einfach machen lassen und uns an den durchschnittlich acht Mankles erfreuen, die einem Saison-unabhängig hierzulande auf dem Weg von der Wohnung zum Supermarkt begegnen. Wäre da nicht ein Phänomen, über das wir reden müssen: Die Mankles with Benefits. Es ist laut Laufsteg auf einmal okay, Birkenstocks und Schlappen ohne Pool in Reichweite spazieren zu tragen. Der modisch interessierte Macker zeigt an warmen Tagen also nicht mehr nur Knöchel, sondern nahezu alles. Hiermit:



Der Mankles-Schuhguide, von links nach rechts:
Nike Roshe Run via ASOS / Vans 59 via ASOS / Adidas Adilette Slider via Crooked Tongues / Birkenstock Monterrey Sandals via SOTO

Nackte Füße im Sand bei Instagram verfolgen mich zwischen Mai und September im Schlaf (und das sind keine guten Träume). Dementsprechend müsste ich also schreiend wegrennen. Mach’ ich aber nicht. Ich… ja, ich mag’s. Weil ich sofort den Dude vor Augen und damit Herzchen in denselben hab. „The Big Lebowski“ ist eine glänzende Mankles-with-Benefits-Stillektion in 112 Minuten. Von seinen Film-Looks gelernt? Schlappen und Jelly Shoes funktionieren nicht nur zur strukturierten (Bade)-Mänteln, einfachen, weißen T-Shirts und Bermudas, sondern vertragen sich auch noch schnieke mit Mustermix-Klamotten aller Art. Ja, bitte! Zeigt her eure Knöchel, Next Level. Jungs, worauf wartet ihr?

<3

<3